20. Februar 2015, 20.00 Uhr - Klosterhof 14

Sind heute Familie und Schule überfordert?

Volker Pispers, 56 Jahre und Kabarettist, erklärt, dass sich die Eltern beim ersten Nein ihres Kindes aus der Erziehung zurückziehen. "Dann ist die Sache für mich erledigt!" -Kinder, die unter Wohlstandsverwahrlosung leiden und denen es materiell an nichts fehlt, die auch das Wort Frühförderung schon mit drei Jahren buchstabieren können und die es für völlig normal halten, dass ihnen Erwachsene unangenehme Aufgaben abnehmen und Cluburlaube finanzieren, gehören zu den ärmsten dieser Welt.-

"Wir brauchen einen klaren Ordnungsrahmen, der Freiheit mit Verantwortung verbindet", erklärte 2008 Bundespräsident Horst Köhler und wurde 2009 vom Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, zitiert. Drei Aussagen werden mit den Herausforderungen in Familie und Schule konfrontiert. 
Die Referentin geht mit den Gästen der Frage nach: Sind heute Familie und Schule überfordert?

Referentin:
 Ulrike Boden
Kreisgeschäftsführerin der AWO